Zitty "zitty-Illustrierte Stadtzeitung Berlin",  Juli '99

"Wer immer noch zur Love-Parade geht,...
... Wer hingegen schlichtes Weiß mag und nur etwa 80 DM ausgeben will, wird bei der Designerin Maria Becker fündig. Ihr geflügelter Beitrag zur Parade 99 heißt "Engelsshirt": eine Hommage an die Goldelse, waschbar bei 60 (Zehn- 7- Zehn- Boutique, Uhlandstraße144, Wilmersdorf)

Zitty "zitty-Illustrierte Stadtzeitung Berlin",  Juli '98

"Lovebags für die Loveparade
Mit Flügeln fing letztes Jahr zu Weihnachten alles an. Maria Becker hatte in der heiligen Nacht- die wahrscheinlich göttliche- Eingebung, daß Rucksäcke nicht immer nur schwarz oder schlammbraun sein und so aussehen müssen, so als wolle man gleich den Mount Everest besteigen. Die Rucksäcke der 32 jährigen Berliner Modedesignerin sind Objekte: knallbunte Wolken, Herzen oder Sonnenblumen, geeignet zum Wegfliegen, Liebemachen oder Blumenpflücken. Und zum Damit- auf- die- Loveparade gehen. Denn dafür sind die Designer-Stücke eigentlich gedacht. Aber vermutlich sind sie danach noch aktuell. Denn die Lovebag- Idee hat durchaus Methode:" Keiner will sich heute mehr schrill anziehen. Weil es völlig out ist. Aber einen kleinen Blickfang hat man ja schon ganz gern", sagt Maria Becker. Vor allem einen, den man bei genug gefangenen Blicken wieder ablegen kann. Die Lovebags bieten denn auch gerade genug Platz für alles, was man auf seiner Odyssee durch die Ncht so braucht: Zigaretten, Schlüssel, Lippenstift, Handy, Telefonbuch, Parfümflacons, Haarbürste und Drogen. In Ziegenleder (149,-DM) oder Plastik (79,-DM) sind die Umschnall-Taschen erhältlich. Auf Bestellung auch in anderen Farben. Auch medial ist die Designerin ganz trendy: Sie vertreibt ihre Liebestaschen bevorzugt via Mailorder, damit ihre Kundschaft die hohen Kommissionen des Einzelhandels erspart bleiben."
Foto: Gerald Axelrod

zurück